Voraussetzung für Erdwärmenutzung:

Wasserrechtliche Genehmigung der unteren Wasserbehörde(wird auf Wunsch von uns eingeholt):

Hier wird auch der erlaubte Wärmeentzug festgelegt.

Lage des Grundstückes außerhalb von Wasserschutzgebieten:

Um eine Kontamination von Grundwässern bzw. eine Herabsetzung der Selbstreinigungskraft (Verstoffwechselung) zu vermeiden, ist ein Wärmentzug in Trinkwasserschutzgebieten nicht zulässig.