Anträge:

Jeglicher geotechnische Eingriff und vor allem jeder Eingriff in grundwasserführende Schichten bedarf einer wasserrechtlichen bzw. bergrechtlichen Genehmigung, da das Schutzgut Grundwasser, aus dem v.a. im Berliner Raum die komplette Trinkwasserversorgung erfolgt, an erster Stelle zu stehen hat. Erdwärmenutzung und eigenständige Grundwassergewinnung darf daher im Regelfall nur außerhalb von ausgewiesenen Trinkwasserschutzgebieten erfolgen. Kontaktieren Sie uns gerne – wir finden für Sie heraus, ob bei Ihnen die gewünschte Bohrung zulässig ist und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.  Alle notwendigen Antragsformalitäten übernehmen wir gerne für Sie.

 
Umweltauflagen:

Als zertifiziertes Bohrunternehmen und als umweltbewusstes Unternehmen achten wir penibel darauf alle Umweltauflagen einzuhalten. Hierfür und zur Dokumentation unserer Arbeit, halten wir unser Personal dazu an, aus jeder erbohrten Schicht Proben zu entnehmen und warten unsere Bohrgeräte in regelmäßigen Abständen, um auch die kleinste Kontamination im Vorfeld ausschließen zu können.

Probencatena

Abbildung 1: Vertikalcatena einer Erdwärmebohrung im Sommer 2014